Feststellung Sprachstand – Sekundaria

Sprachstanderhebungen in den JgSt 5-8

Am Anfang eines Schuljahres werden in den JgSt 5-8 Sprachstanderhebungen (ein mündlicher und ein schriftlicher Teil) durchgeführt. Aufgrund des Ergebnisses der Sprachstanderhebung werden die Schüler/innen in eine ihrem jeweiligen Sprachniveaus entsprechende differenzierte Lerngruppe eingeteilt.

Um einem Verlust des Sprachniveaus der Schüler/innen während der Sommerferien zu entgegenzuwirken, sind die Schüler/innen dazu angehalten, mindestens ein deutschsprachiges Buch als verpflichtende Ferienlektüre zu lesen, dessen Inhalt Gegenstand der  Sprachstanderhebung am Anfang eines Schuljahres sein kann. Die angestrebte Form der mündlichen Sprachstanderhebung ist ein Gruppengespräch. An diesem nehmen jeweils drei Schüler/innen teil, die sich an einem Tisch gegenübersitzen. Unmittelbar vor dem Beginn
der Prüfung erhält jede/r Schüler/in drei (wenige) Fragen zum Inhalt und zu den Figuren des von ihm gelesenen Buches oder zu anderen Redeanlässen. Diese Fragen stellen und beantworten sich die Schüler/innen gegenseitig. Auf diese Art soll ein Schülergespräch in ungezwungener Atmosphäre stattfinden, in das die beurteilenden Deutschlehrkräfte nur im Ausnahmefall eingreifen. Unabhängig voneinander protokollieren sie den Verlauf des Prüfungsgesprächs und bewerten anhand eines standardisierten Descriptorenbogens das Sprachniveau der Schüler/innen. Inhalt des schriftlichen Teils der Sprachstanderhebung ist die Auseinandersetzung mit einer Aufgabe aus dem Bereich der Textproduktion (ANF I und II).

Sprachstanderhebungen in den JgSt 9-12

In den JgSt 9-12 erhalten die Schüler/innen zu jeder schriftlichen Leistungserhebung eine Rückmeldung über ihre sprachlichen Fertigkeiten.

2015 - 2017 © Deutsche Schule - Colegio Alemán Santa Cruz de Tenerife | Design by Duckling IT SolutionsAviso Legal