Jugend debattiert – Finale auf Gran Canaria

AllgemeinKommentare deaktiviert für Jugend debattiert – Finale auf Gran Canaria

Nach der Anreise von Teneriffa nach Gran Canaria am Sonntag, den 15.4., begann am Montag früh gleich die Qualifikationsrunde für die Debattanten von allen deutschen Auslandsschulen in Spanien und Portugal. Zu den Themen „Sollte Bargeld abgeschafft werden?“ und „Sollten Plastikflaschen verboten werden?“ gab es schon hochklassige Debatten, in denen sich Helena Suárez Vega und Daniel Kropf ins obere Mittelfeld arbeiten konnten. Ins Finale kommen jedoch nur die vier Bestplatzierten, die in diesem Jahr aus Barcelona, Bilbao, Madrid und Malaga kamen. Aber sowohl Helena als auch Daniel können und wollen ihr Talent und die gewonnene Erfahrung im nächsten Jahr wieder in die Wagschale werfen – wenn das iberische Regionalfinale im Frühjahr 2019 zum ersten Mal an der Deutschen Schule Santa Cruz de Tenerife stattfindet. Dafür können sie sich im nächsten Schuljahr im Finale der DST qualifizieren, wenn sie sich gegen die Konkurrenz aus den neunten und zehnten Klassen durchsetzen können. Indirekt hat Teneriffa übrigens doch am Finale teilgenommen und sogar eine wichtige Rolle dabei gespielt, da Luisa Steinhausen wegen ihrer hervorragenden Arbeit als Jurorin eingesetzt wurde. Und auch der begleitende Lehrer Herr Frobenius durfte mitjurieren. Aber neben dem Wettbewerb gab es auch ein für die kurze Zeit vielseitiges Programm mit einem Besuch in Vegueta, der schönen Altstadt von Las Palmas, und einem Wanderausflug in die Cumbre und zum Roque Nublo. Wie immer war so die Teilnahme und Reise ein tolles Erlebnis und eine bereichernde Erfahrung.

2015 - 2017 © Deutsche Schule - Colegio Alemán Santa Cruz de Tenerife | Design by Duckling IT SolutionsAviso Legal