Gesundheitserziehung

AllgemeinKommentare deaktiviert für Gesundheitserziehung

Einer unserer Arbeitsschwerpunkte in diesem Schuljahr 2018/2019 war die Gesundheitserziehung, die Gewaltprävention und die Förderung sozialer Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler. Dafür haben alle Schulgremien (Eltern, Schüler, Erzieherinnen, Lehrer, Psychologin) eng zusammen gearbeitet, von der Kikri und Kindergarten, über die Grundschule bis zur Sekundarstufe. Unser vielseitiges Programm vereint  unterrichtliche und außerunterrichtliche Vorhaben. Die Präventionsbeauftragte der Schule, Frau Kaschta, hat nicht nur für unsere Schülerinnen und Schüler, sondern auch für unsere Eltern und Lehrkräfte, interessante Angebote organisiert und durchgeführt. Die Schulpsychologin, Frau Pintado, begleitet die Schülerinnen und Schüler der Klassen in ihrer Entwicklung, unterstützt die Lehrkräfte bei ihrer Arbeit mit den Schülern, organisiert und führt Angebote durch, die die sozialen und emotionalen Kompetenzen unserer Schüler fördern.

Auch im Fachunterricht Ethik, Religion, Deutsch, Spanisch, Biologie u.a. sind die Gesundheitserziehung und die Gewaltprävention mit den fachspezifischen Themen der Fächer verflochten.

Im letzten Monat Mai fanden in der Schule zwei Veranstaltungen statt, über die wir an dieser Stelle gerne berichten wollen:

  • Der Verein ACANAE (Verein gegen Mobbing in der Schule und im Internet) hat unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 9 über das Thema Cyber-Mobbing aufgeklärt und viele der Fragen der Schüler beantwortet. ACANAE hat ebenfalls einen Elternabend zu diesem Thema bei uns an der Schule durchgeführt. Vielen Dank an Lorena Martín, Vorsitzende des Vereins, und ihre Mitarbeiter!
  • Am 22. Mai 2019 hat uns Herr Javier Rosquete besucht. Er gehört dem Verein “Asociación para el Estudio de la Lesión Medular Espinal” (Verein für die Untersuchung von Rückenmarksverletzungen) an und hat den Schülerinnen  und Schülern der Klassen 9 und 10 über seine persönlichen Erfahrungen in einer Gesprächsrunde “Te puede pasar” – “Das kann dir passieren” berichtet. Die Schülerinnen und Schüler waren von seiner Geschichte sehr ergriffen und mitgenommen. Auch Herrn Javier Rosquete möchten wir herzlich für seinen Besuch und seinen wertvollen Beitrag an der Schule danken!

2015 - 2017 © Deutsche Schule - Colegio Alemán Santa Cruz de Tenerife | Design by Duckling IT SolutionsAviso Legal