Evaluationen

Externe und interne Evaluation sowie gegenseitiges Feedback sind unverzichtbare Bestandteile zur Gewährleistung festgeschriebenen pädagogischen Leitideen, weil nur so verlässliche Daten über die Wirksamkeit eingeführter Maßnahmen zu gewinnen sind.

Evaluationszyklus

  • BLI 1 (Dezember 2010)
  • Interne Evaluation mit SEIS+ (November 2013, Auswertung Januar 2015)
  • Bilanzbesuch (Januar 2014)
Peer Review (März 2016)

Im Zeitraum 14.-17.03.2016 fand das im Schulentwicklungsprozess fest implementierte Peer Review statt. Als „kritische Freunde“ waren Andrea Bahmann und Dirk Stamer von der Deutschen Schule Las Palmas de Gran Canaria mit zwei Evaluationsaufträgen zu den Themen Demokratieerziehung und Feedbackkultur beauftragt worden und haben nach ihrer dreitägigen Untersuchung den Mitgliedern der Steuergruppe, der Schulleitung, dem Schulvorstand, Lehrerinnen und Lehrer sowie Elternvertretern das Ergebnis rückgemeldet. Die sich aus dem Ergebnis ableitenden Arbeitsaufträge werden nun im Rahmen des pädagogischen Qualitätsmanagements von der Steuergruppe aufgegriffen werden. Wir danken den Peers recht herzlich für ihre sehr wertvolle und konstruktive Arbeit.

Interne Fokusevaluation (Themen: Schulzufriedenheit und Kommunikation, Oktober 2016)

Wir haben im Oktober 2016 unter den Schülern der Jahrgänge 4, 6, 8, 10 und 12 sowie ihren Eltern und den Lehrern eine Fokusevaluation zu den Bereichen Schulzufriedenheit und Kommunikation/Transparenz durchgeführt. Die Steuergruppe bezieht die Ergebnisse der Umfrage in die Planung des Schulentwicklungsprozesses mit ein.

Die Ergebnisse der Umfrage: Auswertung-Schulzufriedenheit_E_LL_SuS_DST_20162017_dt

BLI 2 (November 2016)

Vom 6.-11. November 2016 fand die 2. Bund-Länder-Inspektion (BLI) an der Deutschen Schule Santa Cruz de Tenerife statt. Die 1. BLI war zuvor im Dezember 2010 durchgeführt worden. Die Bilanzierung durch die ZfA als auch durch die wissenschaftliche Begleitung hatten gezeigt, dass die Elemente der BLI und das Verfahren selbst in den Schulen vielfältige nachhaltige Schulentwicklungsprozesse ausgelöst hatten. Der Folgezyklus der BLI 2.0 wurde ab 2014 in einem weiterentwickelten Verfahren abgewickelt mit dem Ziel, die erreichten Qualitätsstandardsund zu sichern und die stetige Qualitätsentwicklung und -sicherung zu evaluieren und unterstützen. weiterlesen

 

 

Scroll to Top